Onlineberatung – wie geht das?

Da Sie psychisch gesund sind, kommen Psychologen, Psychiater und Psychotherapeuten für Sie nicht in Frage. Es sollte jemand mit einer breiten Erfahrung in vielen Bereichen des Lebens sein. Jemand, der Zusammenhänge erkennt und motivierende Gespräche führen kann. Jemand, der bereits langjährige Erfahrung in der Beratung hat, Mut zur Veränderung macht und Stärken mobilisieren kann.

Leider ist in Ihrer Nähe keine Praxis, die ein entsprechendes Angebot für Ihre Fragen bietet. Sie waren auch noch nie in einer Beratung und der Gedanke ist Ihnen auch unangenehm und fremd: „Ich gehe in eine Praxis und rede mit jemanden, den ich nicht kenne über meine Probleme.“

 

Onlineberatung setzt gerade hier an. Menschen, die Veränderungen wünschen und nicht in eine Praxis gehen können, haben die Möglichkeit, sich in vertrauter Umgebung Unterstützung zu holen. Gemütlich vom Sofa aus fällt es den meisten Menschen leichter  loszulassen und sich zu öffnen. Der Stress von Anfahrt, Parkplatzsuche und fremder Umgebung fällt weg.

 

Es gibt zahlreiche Beratungsthemen, die in der Onlineberatung thematisiert werden können. Einige Beispiele dafür:

  • Elternberatung
  • Beratung zur Geburt
  • Beratung zum glücklichen Kindergartenstart/Schulstart
  • Beratung bei Prüfungsangst
  • Beratung bei Schulproblemen, Lernberatung
  • Beratung bei Scheidung/Trennung
  • Ehe/Paarberatung
  • Berufsorientierung, Beratung zur Bewerbung, Berufswunsch
  • v.m.

 

Möchten Sie wissen, wie das Ganze abläuft?

Sie melden sich bei mir per Mail oder telefonisch und vereinbaren einen Termin. Vor dem Termin bezahlen Sie das Honorar, dann noch per Skype anmelden und jetzt müssen Sie es sich nur noch auf der Couch gemütlich machen. Im gemeinsamen Gespräch können Sie Ihre Veränderungswünsche besprechen und erarbeiten. Bei Bedarf können Sie weitere Termine buchen, das ist jedoch nicht Bedingung. Oft hilft ja schon ein Gespräch, um etwas in Bewegung zu setzen.

 

fotolia