Schlechte Noten – was tun?

Die meisten Schülerinnen haben jetzt nur noch die bevorstehenden Ferien im Kopf und wollen vom zweiten Schulsemester vorerst nichts wissen – selbst wenn die Noten in der Schulnachricht alles andere als rosig sind.

Eltern hoffen auf eine bessere zweite Hälfte. Aber wie bei einem Fußballspiel dient die Halbzeit zum Nachdenken und Analysieren: SchülerInnen sollten über Ihre Noten und Lernerfolge nachdenken. Warum klappt es in manchen Fächern gut und in anderen nicht?

Und um beim Fußball zu bleiben: Vielleicht bedarf es einer Umstellung, besseren Abdeckung von Freiräumen, mehr Konzentration oder einer neuen Organisation. Ein paar Spielzüge zu verändern hat schon so manches Spiel gedreht.

 

Wo können SchülerInnen also ansetzen, um im nächsten Semester erfolgreicher zu sein?

Es reicht nicht aus, nur an die Motivation zu appellieren. Gehen Sie mit Ihrem Kind auf die Suche, woran es liegen kann, wenn diese Motivation und die Konzentration fehlen, wenn Leistungsabfall oder Prüfungsangst auftreten. Lassen Sie sich von Ihrem Kind beschreiben, wie es an seinen Lernstoff herangeht und wie es sich dafür organisiert. Liegt es an der Lerntechnik oder an der Zeiteinteilung? Hat Ihr Kind Schwierigkeiten, sich zu organisieren und sich einen überschaubaren Lernplan zu erstellen? Welche Möglichkeiten bieten sich beim Lernen, die Spaß machen und mit denen umfangreicher Lernstoff leichter erlernbar wird.

 

Dabei ist es hilfreich, nicht nur einen Überblick über die freie Lernzeit zu definieren, sondern auch einen übersichtlichen Lernplan zu erstellen. Lernzeitplan und Lernplan sollten direkt beim Arbeitsplatz angebracht werden und auch das Arbeitsmaterial soll auf seine Ordnung überprüft werden. Brauche ich ein überschaubares Ordnungssystem, wie kann ich unterschiedliche Lernunterlagen sinnvoll organisieren?

 

Ordnung und Planung sind im Schulalltag wichtig, um Sicherheit zu gewinnen. Dies ist notwendig, damit die SchülerInnen einen Überblick über Prüfungen, Schularbeiten, Tests und Hausaufgaben haben und somit auch eine Orientierungshilfe. Zu wissen, wann ich was wie lernen muss und wo ich es finde, ist unerlässlich für den Lernerfolg.

 

Beratung bei der Lernplanerstellung, Zeitplanung oder Organisation im Schulalltag unter T: 0660 72 18 180

fotolia