Pflegende Angehörige

Es ist für diese eine tägliche Herausforderung, den Bedürfnissen gerecht zu werden, den diese Personen haben. Meist kommen die eigenen Bedürfnisse der pflegenden Angehörigen zu kurz oder auch jene, anderer Familienmitglieder. Es gibt zwar Unterstützung von diversen Institutionen, aber diese wird nicht immer genutzt. Warum?

Das liegt vielfach am schlechten Gewissen und dem Gefühl, diesem Menschen es einfach schuldig zu sein. Viel zu spät erkennen pflegende Angehörigen ihre Belastung, nicht nur die körperliche, sondern vor allem auch die psychische Überforderung, die den Alltag erschwert.

 

Wie wichtig es ist, auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten und dabei nicht von den negativen Gedanken und dem schlechten Gewissen überrollt zu werden, möchte ich in der Beratung thematisieren. Wie kann es gelingen, diese verantwortungsvolle Aufgabe gut zu meistern und selbst stark zu bleiben? Dabei gehe ich Individuell auf Ihre Familiensituation ein. 

 

fotolia